Professionals

Mann, was geht?! versteht sich als Plattform für die Förderung der psychischen Gesundheit von Männern. Dieses Thema wird von Ihnen als Health Professional bearbeitet und Sie möchten über Ihr Angebot auf dieser Website informieren?
Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter info@mann-was-geht.de.

News

COVID-19 und Männer: Aufruf zum Handeln

Gesundheit und Wohlbefinden für alle Jungen und Männer – unabhängig ihrer persönlichen Lebensumstände und Möglichkeiten. Dafür setzt sich Global Action on Men’s Health (GAMH, http://gamh.org/) auch in der Corona-Krise ein und hat einen Aufruf zum Handeln veröffentlicht.

Podcast: ECHTE MÄNNER REDEN

ECHTE MÄNNER REDEN ist ein Beratungsangebot des SKM Bundesverband für Jungen und Männer.

Good Practice: „Männliche“ Qualitäten der Gesundheitsbildung entwickeln und an den Mann bringen

Die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung hat HelpMen (Health Literacy Progress for Men in Europe) als Good Practice-Beispiel ausgezeichnet.

Corona-Krise belastet Männergesundheit erheblich!

Stress, Isolation, Sorgen um den Job und Bewegungsmangel: all das sind Probleme, die die Corona-Pandemie derzeit auslöst. Für Männer hat dies besonders starke Auswirkungen: Sie verzichten auf Sport und ernähren sich ungesünder – mit teilweise ernsten Folgen für die Gesundheit! Besonders die sportliche Aktivität lässt nach, denn oftmals sind Männer im Vereinssport aktiv – etwa [...]

Aufruf zur Männergesundheitswoche 2020

Die 27. Männergesundheitswoche findet weltweit vom 15. bis 21. Juni 2020 statt. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr alle Anstrengungen, um die Corona-Epidemie einzudämmen.

Podcast- und Webinarreihe für Väter und Unternehmen

Die Väter GmbH hat in Kooperation mit Erfolgsfaktor Familie und seinem Berater*innen-Netzwerk eine Podcast- und Webinarreihe gestartet, mit der Väter und Unternehmen gezielt informiert werden sollen.

Nordrhein-Westfalen und Bayern rufen Hilfetelefon Gewalt an Männern ins Leben

Die kriminalstatistische Auswertung des Bundeskriminalamtes für das Jahr 2018 zeigt, dass im Bereich der Partnerschaftsgewalt der Anteil der männlichen Opfer leicht auf 18,7 % (2017: 17,9 %) angestiegen ist.

Take a Minute: Englischer Fußballverband widmet eine Minute der psychischen Gesundheit

Im Januar 2020 beginnen die Spiele der dritten Runde des FA-Cups des englischen Fußballverbands (The Football Association – FA) mit einer Minute Verspätung.

„Mental Health in 3 Words“: Wie sich Twitter-User über psychische Gesundheit austauschen

Noch immer ist es für viele Menschen undenkbar, über ihre mentale Gesundheit zu sprechen. Nur langsam entwickelt sich die gesellschaftliche Akzeptanz für ein öffentliches Bekenntnis zu psychischen Problemen.

Männlichkeit, Erwerbstätigkeit und Depression. Theorie- und Praxiskonzepte

Depressionen galten lange Zeit als „typische Frauenkrankheit“. Erst allmählich setzt sich die Erkenntnis durch, dass Männer sich durch einen besonderen Umgang mit der Erkrankung auszeichnen können

Gesundheit und Wohlbefinden von Männern im digitalen Zeitalter – Ist die Zukunft männersensibler Prävention digital?

Die 5. Männergesundheitskonferenz der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) behandel

Jeder fünfte Beschäftigte hat zu kurze Ruhezeiten – Negative Zusammenhänge mit Gesundheit und Work-Life-Balance

Beschäftigte mit verkürzten Ruhezeiten haben häufiger gesundheitliche Beschwerden und eine schlechtere Work-Life-Balance.

Manual zum Projekt HelpMen erschienen

Das Projekt „HelpMen (Health Literacy Progress for Men in Europe) – Gesundheit als Thema der Grundbildung für Männer in Europa weiterentwickeln“ befasst sich seit 2017 mit dem Thema Gesundheitskompetenz von Männern.

Männer leiden, wenn ihre Frauen mehr verdienen

Männer haben es nicht leicht: Wenn ihre Frauen mehr verdienen, geht es ihnen nicht gut. Wenn die Partnerinnen gar kein Einkommen zum Haushalt beitragen, ist das aber auch nicht recht.

Modellprojekt Männergesundheit startet in Niedersachsen

Die allgemein ausgerichtete Gesundheitsförderung ist in der Regel nicht geschlechtersensibel konzipiert und wird eher von Frauen als von Männern in Anspruch genommen.

Termine

Vorankündigung: Jungen- und Männerarbeit in Bayern

Die LAG Jungen- und Männerarbeit Bayern e. V. veranstaltet in Kooperation mit der Leitstelle für Gleichstellung von Frauen und Männern des Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales am Donnerstag, 19.11.2020 in Nürnberg von 9.30 – 17.00 Uhr eine Fachtagung zum Thema Jungen- und Männerarbeit in Bayern, aktueller Stand, politische und fachliche Perspektiven und Herausforderungen, […]